Lahr, Landesgartenschau 2018, Bäume an der Via Ceramica

Landesgartenschau Lahr Die Römeranlagen im Bürgerpark

Eine Landesgartenschau auf historischem Gelände: in den Römeranlagen wird veranschaulicht, wie der Alltag im Vicus Lahr-Dinglingen vor über 1.800 Jahren aussah.

Von Donnerstag, 12. April, bis Sonntag, 14. Oktober 2018, lädt die Stadt Lahr Gartenbegeisterte aus nah und fern zur Landesgartenschau ein. Auf dem insgesamt 38 Hektar großen Gelände mit drei großzügigen Parkanlagen gibt es auch Geschichte zu entdecken: Im Bürgerpark wird am Fundort einer gallo-römischen Siedlung aus dem 3. Jahrhundert die Lebensweise der damaligen Bevölkerung anhand einer Rekonstruktion veranschaulicht:

 

Baumblöcke entlang der „Via Ceramica“ symbolisieren die Streifenhäuser, die hier ursprünglich vor über 1 800 Jahren entlang einer römischen Handelsstraße lagen. Im nachgebauten römischen Streifenhaus samt Selbstversorgergarten kann sich der Gartenschaubesucher kurzzeitig in die Vergangenheit versetzen lassen. Gleich nebenan liegt die Kindertagesstätte mit Amphietheater,  Multifunktionsräumen sowie einem Spielplatz.