Römeranlage Visus Lahr
© Stadt Lahr

Führungen & Veranstaltungen Römeranlage im Bürgerpark

Die Römeranlage auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände im Bürgerpark Lahr besteht aus einem rekonstruierten Streifenhaus mit angrenzendem archäobotanischen Garten und einem römischen Töpferofen.
Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den Öffnungszeiten, Führungsangeboten und Veranstaltungen auf der Römeranlage.

Die Römeranlage ist das ganze Jahr über frei zugänglich und bedingt barrierefrei. 

Führungen und Mitmachprogramm

Wochenmarkt_Werkstattangebote_Römische Schmuckwerkstatt
Mitmachprogramm: Wir stellen römischen Schmuck her
Quelle: Stadt Lahr

Von März bis Oktober ist das römische Streifenhaus an jedem dritten Sonntag im Monat geöffnet. Um 14:30 Uhr findet eine öffentliche Führung durch das rekonstruierte Haus und den archäobotanischen Garten statt.

Dauer: 60 Minuten
Kosten: vier Euro (Kinder unter 14 Jahren frei)


Von 14:00 bis 17:00 Uhr wird ein Mitmach-Programm für Familien zu verschiedenen römischen Themen angeboten.
Keine Anmeldung erforderlich.
Es fallen geringe Materialkosten an.

Öffentliche Führungen 2022

Bei einer Führung durch den archäobotanischen Garten werden Pflanzen erklärt, die es schon in römischer Zeit in Lahr gab.
Führung durch den archäobotanischen Garten
Quelle: R. Metzger-Thessen
  • Sonntag, 20. März 2022 (Saisoneröffnung)
  • Sonntag, 17. April 2022 (Ostersonntag)
  • Sonntag, 15. Mai 2022 (Gallo-römisches Fest)
  • Sonntag, 19. Juni 2022
  • Sonntag, 17. Juli 2022 (Töpferofenfest)
  • Sonntag, 21. August 2022
  • Sonntag, 18. September 2022
  • Sonntag, 16. Oktober 2022 (Saisonende)
Hinter dem rekonstruierten Streifenhaus befindet sich ein archäobotanischer Garten.
Der archäobotanische Garten auf der Römeranlage
Quelle: Stadt Lahr

Bei dem Rundgang erhalten Sie einen spannenden Einblick in die Essensgewohnheiten der Römer in Lahr. Nach einer Führung durch das rekonstruierte Streifenhaus und den archäobotanischen Garten der Römeranlage, erhalten alle Gäste eine kleine Kostprobe - zubereitet nach einem römischen Originalrezept.
 

Eine Führung im Rahmen von "Donnerstags in der Ortenau" (DORT), Genuss mit allen Sinnen.
Bitte tragen Sie witterungsangepasste Kleidung, da die Veranstaltung größtenteils im Freien stattfindet.


Beginn: 17:00 Uhr
Dauer: 180 Minuten
Kosten: fünf / drei Euro inkl. Probierhäppchen
Treffpunkt: Römeranlage (Mauerweg 9)

Anmeldung bis Donnerstag, 06. Oktober 2022, unter museum@lahr.de

In der untergehenden Abendsonne kommt das neu gebaute römische Streifenhaus schön zur Geltung.
Das Streifenhaus auf der Römeranlage
Quelle: R. Buck

Am Tag des offenen Denkmals öffnen jedes Jahr am zweiten Sonntag im September die unterschiedlichsten Denkmale ihre Türen. Unter dem diesjährigen Motto "Kulturspur. Ein Fall für die Denkmalpflege" ist auch das rekonstruierte Streifenhaus auf der Römeranlage in Lahr geöffnet.
 

Bei einer Führung um 14:30 Uhr erklärt ein Archäologe oder eine Archäologin die Entstehung der Römeranlage aus Sicht der Denkmalpflege und gibt einen Ausblick auf die weiteren Vorhaben.
 

Beginn: 14:30 Uhr
Dauer: 60 Minuten
Kosten: vier Euro (Kinder unter 14 Jahren frei)
Treffpunkt: Römeranlage (Mauerweg 9)

Mitmachprogramm 2022

In römischer Zeit schrieben die Menschen mit einem Griffel auf Wachstafeln und mit Gallustinte und Feder auf ein Stück Papyrus.
Schreiben in römischer Zeit
Quelle: Stadtmuseum

Große und kleine Gäste können sich am Schreiben mit Gallustinte und Feder auf Papyrus versuchen. Am Ende dürfen sie die geheimen Botschaften auf Latein versiegelt mit nach Hause nehmen.

Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Ort: Römeranlage im Bürgerpark, Mauerweg 9
Materialkosten: zwei Euro

Aus Leder wird eine römische Rundmühle hergestellt, die als Beutel überall mitgenommen werden kann. Gespielt wird mit jeweils drei unterschiedlichen Tonsteinen.
Eine römische Rundmühle zum Mitnehmen
Quelle: Stadtmuseum

Sehr schnell lässt sich aus einem Stück Leder eine Rundmühle im Beutel herstellen. Dazu werden sechs Spielsteine aus Ton gefertigt und mit einem Siegel versehen. Schon kann der Spiele-Spass beginnen – zuhause oder unterwegs! Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Bildungsbonus der Stadt Lahr (Bibo).

Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Ort: Römeranlage im Bürgerpark, Mauerweg 9
Materialkosten: Spende

Das grünliche runde Körbchen ist handgeflochten aus Binsen.
Ein kleines Körbchen handgeflochten aus Binsen
Quelle: Stadtmuseum


Aus Binsen, die auf feuchten Wiesen in großer Zahl wachsen, lassen sich schöne grüne Körbchen flechten. Eine kleine Geschicklichkeitsübung in dem alten Handwerk der Korbflechterei für Groß und Klein.

Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Ort: Römeranlage im Bürgerpark, Mauerweg 9
Materialkosten: 1,50 Euro

Weitere Veranstaltungen

Eine Holzkiste wird mit Beschlägen aus Messingblech und dünnen Nägelchen verziert.
Die Holzkiste wird mit Messingblech verziert
Quelle: Stadtmuseum

Verzieren einer Holzkiste mit Metallblech

Nach einer Führung durch die Römeranlage verzieren Kinder und Jugendliche ab acht Jahren eine Holzkiste mit Metallblech aus Messing. Die kleine „Schatzkiste“ kann im Anschluss mit nach Hause genommen werden. Auch die Gallo-Römer in Lahr-Dinglingen besaßen schon große und kleine Kisten aus Holz, in denen sie ihr Hab und Gut aufbewahrten. Solche Kisten, aber auch Truhen, Regale, Tische und Bänke stellen ehrenamtlich Aktive immer freitagnachmittags für die Inneneinrichtung des Streifenhauses her.


Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Ort: Römeranlage im Bürgerpark, Mauerweg 9
Materialkosten: 3,50 Euro

Für Kinder ab acht Jahren
Voranmeldung unter museum@lahr.de erforderlich
Teilnehmerzahl begrenzt

Offizielles Plakat des Internationalen Museumstages
Am Internationalen Museumstag findet ein Gallo-römisches Fest auf der Römeranlage statt
Quelle: Stadtmuseum

Ein buntes Programm rund um die Römer in Lahr

Im Rahmen des Internationalen Museumstages -  jedes Jahr im Mai - veranstaltet das Stadtmuseum Lahr mit Unterstützung des Arbeitskreises gallo-römisches Leben Lahr-Dinglingen ein gallo-römisches Fest mit buntem Programm. Das Fest steht ganz im Zeichen des damaligen Lebens in Lahr: verschiedene Projektgruppen zeigen römische Handwerkstechniken und geben Einblicke in antike Themenwelten.

Die Führungen an diesem Tag durch die Römeranlage um 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr sind kostenfrei.

Beim Mitmachprogramm von 14:00 bis 17:00 Uhr können alle Gäste Tonobjekte töpfern, die im Juli beim Brennwochenende im rekonstruierten Töpferofen bei über 1000 Grad gebrannt werden.

Für das leibliche Wohl sorgen Schülerinnen und Schüler der Georg-Wimmer-Schule mit einem Flammkuchenverkauf von 12:00 bis 14:00 Uhr.

Beginn: 11:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Ort: Römeranlage im Bürgerpark, Mauerweg 9
Eintritt frei

Schülerinnen und Schüler führen bei der Gallo-römischen Matinee ein Theaterstück auf.
Theateraufführung bei der Gallo-römischen Matinee
Quelle: Susanne Poster

Musik, Theater und Häppchen in römischem Stil

Jedes Jahr im Frühsommer veranstaltet das Stadtmuseum Lahr eine gallo-römische Matinee auf der Römeranlage. Der Musiker Franz Schüssele führt gemeinsam mit Herbert Wieber römische und keltische Instrumente vor. In einem kurzweiligen Theaterstück geben Schülerinnen und Schüler des Scheffel-Gymnasiums humoristische Einblicke in die antike Lebenswelt. Im Anschluss sorgen COLLEGIUM CONVIVIUM vom Arbeitskreis gallo-römisches Leben Lahr-Dinglingen mit römischen Häppchen und Getränken für kulinarische Genussmomente.

Beginn: 11:00 Uhr
Ende: 12:30 Uhr
Ort: Arena hinter dem Haus der Begegnung im Bürgerpark Bürgerzentrum, Mauerweg 9
Kosten: sechs Euro

Der orange Turnbeutel mit dem Logo des Stadtmuseums wurde mit Zwiebelschalen gefärbt.
Ein Turnbeutel gefärbt mit Zwiebelschalen
Quelle: Stadtmuseum


Färben mit Naturmaterialien

Nach einem kurzen Rundgang durch das Streifenhaus und den archäobotanischen Garten zerkleinern die Teilnehmenden gemeinsam verschiedene Blätter und Früchte. Aus ihnen wird ein Sud gekocht, in dem ein Turnbeutel oder ein mitgebrachtes weißes (oder helles) Kleidungsstück aus natürlichen Fasern, wie Baumwolle oder Leinen, gefärbt werden kann.
Schon in römischer Zeit wurden Stoffe und Kleidungsstücke mit Zwiebelschalen, Gemüse, Pflanzenblättern oder Beeren gefärbt. Seltene Überreste von Stoffen zeigen die damalige Farbpalette auf. Nachweise aus der Archäobotanik geben Hinweise auf Färberpflanzen wie beispielsweise den Färberwau, der im archäobotanischen Garten auf der Römeranlage bestaunt werden kann.


Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Kosten: drei Euro
Es wird um Voranmeldung unter museum@lahr.de bis Montag, 13. Juni 2022, gebeten.

Workshops

Die Goldschmiedin Isabell Kollmer, hier hinter ihrem Stand auf dem Gallo-römischen Fest vom 15. Mai 2022 zu sehen, hat sich auf Repliken von keltischem und römischem Schmuck spezialisiert.
Die Goldschmiedin Isabell Kollmer hat sich auf Repliken von keltischem und römischem Schmuck spezialisiert
Quelle: Stadtmuseum Lahr

Schmuckanhänger und Glücksbringer in der römischen Provinz

Von 14:00 bis 17:00 Uhr fertigt die Goldschmiedin Isabell Kollmer auf der Römeranlage im Bürgerpark mit Jugendlichen einen römischen Glücksanhänger aus Kupferblech. Der Kurs ist kostenfrei. Vorbild ist die sogenannte Bulla, eine Metallkapsel, die von Kindern und Jugendlichen in römischer Zeit um den Hals getragen wurde. Darin verborgen befand sich ein kleiner persönlicher Schatz, etwa ein Milchzahn, eine Haarlocke oder ein besonders schöner Stein.

Alle Teilnehmenden werden aufgefordert ebenfalls einen kleinen “Schatz” mitzubringen, der dann in den Anhänger hineinkommt. Im Gegensatz zur römischen Bulla kann dieser Glücksbringer aber auch als Schlüsselanhänger dienen und immer wieder geöffnet werden.

Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Ort: Römeranlage im Bürgerpark (Mauerweg 9)
Kostenfrei

Voranmeldung bis Samstag, 28. Mai 2022, unter: isabell.kollmer@t-online.de
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Die aktuelle Broschüre über die Römeranlage zum Download