Stadt Lahr, Stadtmuseum Tonofenfabrik

Stadtmuseum Tonofenfabrik Lahrer Raumwunder

Zu sehen sind 50 leere Raumwunder-Boxen aus Holz, die in mehreren Türmen aufeinander gestapelt und im Halbkreis aufgestellt wurden.
50 auf einen Streich: Spende des Rotary Club an Lahrer Kindergärten und überregionale Künstler
Quelle: Stadt Lahr/ Ronald Buck
Ein Kunst- und Sozialprojekt des Rotary Club Lahr zusammen mit dem Stadtmuseum Lahr und den Lahrer Werkstätten.

Was ist das LAHRER RAUMWUNDER?

Es handelt sich dabei um einen Hohlraum in der Größe von 75 cm Breite, 60 cm Höhe und 30 cm Tiefe, der durch unterschiedliche Wandbearbeitung/Silhouettengestaltung und durch Einbauten von Figuren und Objekten mit Raumvolumen und Raumtiefen spielt und somit die Raumgröße unterschiedlich definiert. In dem nach vorne offenen "Kasten" können durch Materialcollage die nach hinten zulaufenden geschlitzten Wände, die ebenfalls geschlitzte Decke - auch durch herabhängende Objekte (z.B. Vögel, Fische...) - und die "Bühne" gestaltet werden; sei es kindlich als Landschaft mit Blumen und Bienen, sei es abstrakt mit Objekten, Installationen und Figuren und/oder mit beleuchteten Elementen.

Das Raumwunder weckt Neugier für das Spiel mit dem Raum und ist in seinen vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten für Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und ebenso für Erwachsene mit künstlerischen Ambitionen ein Objekt mit großem Aufforderungscharakter.

Beim offizieller Start der Raumwunder-Aktion am 17. Juni  im Lahrer Stadtmuseum in der ehemaligen Tonofenfabrik wurden acht Boxen präsentiert, gestaltet vom Kindergarten Burgheim, dem Waldkindergarten Ettenheim, der Geroldseckerschule, dem Scheffel-Gymnasium, dem Bildungszentrum Ettenheim, Musikern der Band „Worlderers“, dem Stadtmuseum Lahr und der Stadtmühle Lahr. Hier kann die Übergabe der Lahrer Raumwunder auf dem youtube-Kanal der Stadt Lahr abgerufen werden.

Mit großem Engagement und unter Hochdruck haben die Lahrer Werkstätten unter der Leitung von Erwin Stiegeler und Clemens Tränkle Monate an der der Entwicklung des perfekten Prototyps und der Fertigung der Bausätze gearbeitet.

Weiteres Ziel ist es, die RAUMWUNDER von den Werkstätten für Behinderte in Lahr in Serie herzustellen und für die ästhetische Bildung von Kindern und Jugendlichen in pädagogischen Einrichtungen wie auch zum Erwerb von Privatpersonen anzubieten. Der Verkauf und Vertrieb erfolgt über das Stadtmuseum. Von diesem Geld fließt ein Anteil wiederum in soziale Projekte des Rotary Clubs.

Auslöser für ein Kunst- und Sozialprojekt der besonderen Art ist das diesjährige 50jährige Jubiläum des Rotary Clubs Lahr. Die von einem Mitglied des Clubs entwickelte dreidimensionale Raumwunder-Box, hergestellt von den Lahrer Werkstätten, wird an je 25 Lahrer Kindergärten sowie an 25 überregionale Künstler übergeben, deren Gestaltungsideen dann in einer gemeinsamen Ausstellung ab 28. November im Lahrer Stadtmuseum zu sehen sind.

Für 2022 ist eine Aktion „Raumwunder des Monats“ mit Lahrer Künstlerinnen und Künstlern geplant.

Verkauf und Versand

Zu sehen ist der Ausschnitt des Raumwunders von hinten rechts.
Auf dem Ausschnitt ist ein Stempelabdruck zu sehen, auf dem "Lahrer Raumwunder" notiert steht sowie die Namen der Beteiligten: Stadtmuseum Lahr, Lahrer Werkstätten und Rotary Club Lahr
Nahaufnahme des Raumwunders von der Seite.
Quelle: Stadt Lahr/ Ronald Buck

Das Lahrer Raumwunder kann für 185 Euro (brutto,  zzgl. Versand) ausschließlich im Stadtmuseum Lahr erworben werden.

Bestellungen werden direkt vor Ort, an der Museumskasse unter Tel. 07821 / 910 0415 (Mittwoch bis Sonntag) oder 07821 / 910 0410 (Montag bis Freitag) oder unter E-Mail: museum@lahr.de entgegengenommen.

Von dem Geld fließt ein Anteil wiederum in soziale Projekte des Rotary Clubs.