Storchenturm Lahr

Storchenturm Lahr - Öffentliche Führungen Zur Entstehungsgeschichte Lahrs

Ausgangspunkt der Stadtgeschichte ist der Storchenturm Lahr, ein staufisches Bauwerk, inmitten der historischen Innenstadt gelegen.

Kaum ein anderes Monument beherbergt so viel geschichtsträchtiges Wissen, wie die einstige Tiefburg aus dem Jahre 1218/1220. Inmitten der historischen Innenstadt gelegen ist das Bauwerk staufischer Baukunst Ausgangspunkt der Stadtgeschichte. Die Führung vermittelt Wissen rund um das ortsansässige Geschlecht der Geroldsecker, die Nutzung der Burg, baugeschichtliche Aspekte sowie die Sanierung des Denkmals.

Termin: Samstag, 18. April 2020, um 15:00 Uhr

  • Dauer: ca. 90 Minuten
  • Treffpunkt: Storchenturm, Marktstraße 45
  • Kosten: vier Euro pro Person / 60,00 Euro pro Gruppe, maximal 25 Personen pro Gruppe.

 

Außerdem ganzjährig individuell buchbar.

 

Kinderführung - So macht Geschichte Spaß!

Die Kinderführung bietet auf unterhaltsame und interaktive Weise Wissen rund um die Stadt Lahr und ihre Geschichte. Was gab es auf einem mittelalterlichen Markt zu kaufen? Wie sah der mittelalterliche Alltag von Kaufleuten, Marktfrauen, Handwerkern und Bauern aus? Mit welchen Berufen verdienten die Menschen ihr Einkommen?

Gemeinsam geht es auf eine kurzweilige Entdeckertour in das mittelalterliche Lahr. Legenden und Mythen einstiger Ritter beflügeln die kindliche Fantasie. Ausgangspunkt sind die Überreste der historischen Tiefburg im Zentrum der Innenstadt.

Die öffentlichen Kinderführungen finden im ersten Halbjahr 2020 an folgenden Terminen statt:

Donnerstag, 16. April 2020, um 16:00 Uhr (DORT-Führung in den Osterferien mit Lahrer Murre)

Samstag, 13. Juni 2020, um 15:00 Uhr (Führung in den Pfingsferien)

  • Dauer: etwa 90 Minuten.
  • Kinder können nur mit einer Begleitperson an der Führung teilnehmen.
  • Treffpunkt: Am Storchenturm, Markstraße 45.
  • Kosten: drei Euro pro Kind und vier Euro pro Erwachsenem.

 

Die Kinderführung ist zudem das ganze Jahr individuell buchbar.
Schulen (maximal 20 Personen) zahlen zwei Euro fünfzig pro Schüler.

 

Hinweis: Bei den DORT-Führungen gibt als kleine Wegzehrung eine traditionelle Lahrer Köstlichkeit, die „Murre“, ein mürbes Sonntagsgebäck aus fettreichem, zuckerlosem Hefeteig in charakteristischer Mundform. Im KulTourBüro können ganzjährig GPS-Geräte für einen individuellen Stadtrundgang mit Kindern ausgeliehen werden.