Willkommen im Stadtmuseum Das Ende des Jahres steht ganz im Zeichen von Schächtele und anderen Raumwundern

Seit Mittwoch, 17. November 2021, gilt die Corona Alarmstufe. Ein Besuch ist deshalb nur noch unter Einhaltung der 2G-Regelung möglich.

Während des Museumsbesuches sowie bei Veranstaltungen gelten weiterhin die Maskenpflicht, Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Pflicht zur Adressaufnahme.
Die kommenden Veranstaltungen finden Sie hier.
 

Die aktuelle Sonderausstellung startet am Sonntag, 28. November 2021:

Lahrer Raumwunder - 50 künstlerische Interpretationen
Über zwanzig überregionale Künstler und 25 Kinder- und Jugendeinrichtungen aus Lahr haben sich der Herausforderung gestellt und jeweils ein Raumwunder künstlerisch gestaltet. Das Ergebnis dieser kreativen Herausforderung wird nun in der Sonderausstellung im Stadtmuseum zu sehen sein.
Das „Lahrer Raumwunder“ ist eine vom Lahrer Architekten Jürgen Dittus entwickelte Box zur Schulung der räumlichen Wahrnehmung und Entfaltung der Kreativität. Es ist gleichzeitg ein Kunst- und Sozialprojekt des Stadtmuseums Lahr, des Rotary Clubs Lahr und der Lahrer Werkstätten.

Zu sehen ist die Ausstellung von Sonntag, 28. November 2021, bis Sonntag, 16. Januar 2022, immer mittwochs bis sonntags von 11:00 bis 18:00 Uhr.

Das Rahmenprogramm zur Sonderausstellung als Download findet sich hier.

Wer mehr über das Projekt "Lahrer Raumwunder" wissen möchte, hier entlang.

 

Das Kalendarium mit dem Veranstaltungsprogramm von Januar bis Juni 2022 ist ab sofort online verfügbar.
 

Mehr erfahren

Coronalage in Lahr Informationen zum Coronavirus

Alle aktuellen Informationen zum derzeitgen Stand der Lage bezüglich des Coronavirus erhalten Sie auf der Website der Stadt Lahr.

Mehr erfahren

Stadtmuseum Lahr Eine Zeitreise durch die Stadtgeschichte Lahrs

Wer sich gerne auf den Spuren der Vergangenheit bewegt, der kann in verschiedenen Lahrer Museumseinrichtungen Stadtgeschichte begehen, verstehen und emotional begreifen.

  • Das neue Stadtmuseum Tonofenfabrik bietet in der Dauerausstellung eine multimediale Reise durch die Stadtgeschichte von der Römerzeit bis in die Moderne.
  • In den Römeranlage auf dem Landesgartenschaugelände betritt der Besucher die „vorstädtische“ Geschichte Lahrs: beim Gang durch das rekonstruierte Streifenhaus mit archäobotanischem Garten kann der zivile Alltag im Vicus Dinglingen des zweiten Jahrhunderts nachempfunden werden. 
  • Der Storchenturm in der Innenstadt ist der Rest einer um 1220 erbauten Tiefburg der Geroldsecker. Er ist der Kristallisationskern der Siedlung Lahr und gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt. 

Nicht nur die Zukunft gestaltet sich spannend - auch die Vergangenheit birgt neue und interessante Geschichten.

Wir zeigen sie Ihnen gerne auf und wünschen viel Spaß!

Mehr erfahren