Stadtmuseum Tonofenfabrik Lahr, Innenansicht, Ausstellung

Stadtmuseum Tonofenfabrik Sonderausstellungen

Ein Jahr Anders! Kinder- und Jugendkunstausstellung

Auf der Bild ist eine Weltkugel zu sehen. Sie trägte eine schwarze Maske. Über der Maske ist ein Augenpaar zu sehen, das Irritation ausdrückt. Links und rechts der Weltkugel ist je ein Corona-Virus abgebildet.
Titelbild von Angelina Ponomarew, Klasse 6
Quelle: Angelina Ponomarew

Das Stadtmuseum Lahr zeigt bis Ende August 2021 im Foyer einige Kunstwerke der Aktion "Ein Jahr Anders!" der Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter der Stadt Lahr, die die Kinder und Jugendlichen an ihren Schulen dazu einluden, auf dieses andere Jahr zurückzuschauen und ihre Erfahrungen künstlerisch darzustellen.

Wie ging es den Kindern zuhause? Wie erlebten sie ihren Alltag?
Was fiel ihnen besonders schwer, was lief vielleicht besser als erwartet?

Über 200 Bilder, kurze Filme, Kunstobjekte, Geschichten und Gedichte wurden eingereicht von Schülerinnen und Schülern der Klassen 3 bis 9 aus der Gutenbergschule, Schutterlindenbergschule, Luisenschule, Verbundschule, dem Max-Planck-Gymnasium sowie dem Scheffel-Gymnasium.

Die Kunstwerke geben einen Einblick in die vergangenen Monate, wie sie von den Kindern und Jugendlichen erlebt wurden. Die Ergebnisse sind äußerts vielfältig.

An verschiedenen Stellen in der Stadt sind sie bis mindestens Ende Juli zu sehen.
Ausstellungsorte: Villa Jamm, im Eingangsbereich des Haus am Pflug, im Bürgerzentrum im Bürgerpark, im Foyer des Stadtmuseums, im Jugendraum in Langenwinkel sowie in den Schulen selbst.

Im Stadtmuseum können die Bilder Mittwoch bis Sonntag von 11:00 - 18:00 Uhr betrachtet werden.
Der Eintritt in das Foyer ist frei.

Ausgegraben und ausgestellt. Römische Funde aus der Grabung Leopoldstraße

Von der Ausgrabung ins Museum. Ein Jahr nach Grabungsende präsentiert das Stadtmuseum in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg nicht nur die schönsten Funde aus der Grabung an der Leopoldstraße. Auch die neuesten Forschungserkenntnisse zur römischen Siedlung in Lahr-Dinglingen werden gezeigt.

Das Begleitprogramm finden Sie unter den aktuellen Veranstaltungen und in unserem Halbjahreskalendarium.

20 Jahre L'ART POUR LAHR. Leser-Produktkunst

Die Künstlervereinigung L´ART POUR LAHR feiert Jubiläum und präsentiert in einer Produktausstellung die Verbindung zwischen Stadtkultur und Industriegeschichte. Die Kunstobjekte werden sowohl in der Galerie als auch in den Räumen des Stadtmuseums ausgestellt. Ein Dank geht an die Firma Leser.

Raumwunder

Das „Raumwunder“ von Architekt Jürgen Dittus ist eine dreidimensionale Holzbox, die Kindern und Jugendlichen perspektivisches Sehen spielerisch vermittelt. Ortenauer Künstlerinnen und Künstler haben sich mit dem „Raumwunder“ kreativ auseinandergesetzt und ihre eigenen Sehräume und Wirklichkeiten geschaffen.